Stressbewältigung -Gelassen und selbstbewusst durch die Studienzeit (gilt für MPK)
[WS 19/20] [LVNr.: 9001044] [Block (B)]

Derzeit keine Anmeldung möglich

Dozent*in:
Ebner-Priemer, Ulrich

Anmeldezeitraum (Losverfahren):
01.10.19 (12:00 Uhr) -
10.10.19 (12:00 Uhr)

Bei offenen Plätzen - Anmeldung möglich bis:
23.10. 09:00 UHR

9
Freie Plätze

Wildcard: Einfach hingehen! Beim ersten Termin der Veranstaltung werden nicht besetzte Plätze direkt vergeben.

07.11.2019 09:00 Uhr - 07.11.2019 17:00 Uhr (Westhochschule Geb. 06.31, Raum 017)
21.11.2019 09:00 Uhr - 21.11.2019 17:00 Uhr (Westhochschule Geb. 06.31, Raum 017)
12.12.2019 09:00 Uhr - 12.12.2019 13:00 Uhr (Westhochschule Geb. 06.31, Raum 017)

Leistungsdruck und Hektik prägen seit geraumer Zeit den universitären Alltag. Viele Studierende berichten von anhaltenden Stressbelastungen und negativen Auswirkungen auf ihre körperliche und emotionale Gesundheit.
Dabei ist "Stress" in seiner ursprünglichen Funktion ein lebenserhaltender und sogar motivierender Prozess.
Neben dem Ausbalancieren von alltäglichen Herausforderungen und ausgleichenden Phasen spielen auch unsere persönlichen Ressourcen und Einstellungen eine große Rolle bei der Bewältigung von Stressbelastungen.

Themenschwerpunkte:
•Wissensvermittlung zu den Themen Stress und Stressbewältigung
•Identifizierung persönlicher Stressoren
•Entwicklung maßgeschneiderter Strategien im Umgang mit Stressbelastungen (u.a. stressentschärfende Einstellungen, Zeitmanagement-Tools)
•Reflexion der individuellen Potentiale und Bedürfnisse
•Kennenlernen verschiedener Entspannungstechniken

Die Teilnehmer erwartet eine abwechslungsreiche Mischung aus theoretischen Inputs, Selbstreflexion und praktischen Einzel- und Gruppenübungen.

Die Teilnehmer lernen im Sinne eines multimodalen Stressmanagements eine Vielfalt an Strategien kennen, um mit Herausforderungen und Belastungen im Studium gesund und produktiv umzugehen. Dabei wird der Schwerpunkt auf eine ressourcenorientierte Herangehensweise gelegt: So setzen sich die Teilnehmer einerseits mit ihren individuellen Stressoren auseinander, sollen jedoch auch ihre persönlichen Stärken identifizieren und diese gezielt für ein gelungenes Stressmanagement einsetzen.

2 ECTS: Anwesenheit, aktive Mitarbeit und Absolvierung der Hausaufgaben.

3 ECTS: Anwesenheit, aktive Mitarbeit, Absolvierung der Hausaufgaben und Verfassung eines Reflexionsberichts.

Duriska, M., Ebner-Priemer, U.W., & Stolle, M. (Hrsg.) (2011), RÜCKENWIND – Was Studis gegen Stress tun können. Karlsruhe: KIT. Weitere Literatur wird im Seminar vorgestellt.

Auch kostenlos zum Download unter www.hoc.kit.edu/rueckenwind

Anmeldung (Losverfahren) vom 01. - 10. Oktober 2019 unter studium.hoc.kit.edu