Wann:
9. Mai 2019 um 13:00 – 21:00
2019-05-09T13:00:00+02:00
2019-05-09T21:00:00+02:00
Wo:
Vortragsraum KIT-Bib, 3. OG
Str. am Forum 2
76131 Karlsruhbe
Kontakt:
Daniela Clauss

Der Tagesworkshop findet am 9. Mai 2019 statt und ist Teil der diesjährigen Langen Nacht der Abschlussarbeit 7, die das House of Competence (HoC) in Kooperation mit der KIT-Bibliothek, PEBA, dem KHYS, dem Career-Service, der Fakultät für Maschinenbau und dem Institut für Sport- und Sportwissenschaft organisiert.

Inhalte und Programm:

Ergebnisse und Überlegungen anderer als die eigenen auszugeben ist in der Wissenschaft ein ,No Go‘. Dies wird der Öffentlichkeit durch die Debatten über Politikerinnen/Politiker, die in ihren Doktorarbeiten abgeschrieben haben, bewusst. Auch Studierenden ist das klar, denn sie müssen Semester- und Abschlussarbeiten die Eidesstattliche Erklärung beifügen, in der es heißt: „Ich versichere wahrheitsgemäß, kenntlichgemacht zu haben, was Arbeiten anderer unverändert oder mit Abänderungen entnommen wurde.“ Aber nur zu wissen, dass man etwas nicht darf, hilft bei Unkenntnis über das wünschenswerte Handeln nicht weiter. Ziel des Workshops ist es deshalb, Unsicherheiten zu beseitigen und Furcht vor (unbeabsichtigtem) Fehlverhalten vorzubeugen. Sie lernen wichtige Arbeitstechniken wie zum Beispiel Zitieren und Bibliographieren, um einen korrekten Umgang mit Quellen zu gewährleisten. Sie erfahren, wie Sie Ihr Schreibprojekt strukturieren können, um durch ein gutes Zeitmanagement Flüchtigkeitsfehler zu vermeiden und ein regelkonformes Verhalten zu ermöglichen. Übungen mit Feedback, hilfreiche Merkblätter und Checklisten bereiten Sie auf Ihre bevorstehenden Schreibprojekte vor.

 

Teil I 13:00 – 16:30 Einführung (HoC-Schreiblabor):

  • Korrektes Zitieren und Plagiate vermeiden: Warum sind Plagiate in der Wissenschaft ein Problem? Wie sieht ein redlicher wissenschaftlicher Umgang mit fremden Quellen aus? Welche Zitiersysteme gibt es? Was ist der Unterschied zwischen einem direkten und indirekten Zitat? Wie vermeide ich, dass mein Text eine bloße Zitatensammlung ist? Muss ich mich selbst zitieren? Gibt es Fälle, in denen ich fremde Inhalte nicht zitieren muss?
  • Den Text gliedern: Wie erstelle ich eine wissenschaftlich aufgebaute Gliederung? Wie gelingen mir aussagekräftige Überschriften? Was steht in einer Einleitung?
  • Sprach- und Stilkonventionen: Wie drücke ich mich wissenschaftlich aus?
  • Visualisierung von Daten: Wie erstelle ich wissenschaftliche Tabellen und Abbildungen?

Teil II 17:00 – 20:00 Workshop-Angebote KIT-Bibliothek, HoC-Methodenlabor, HoC-Lernlabor und offenes Beratungsangebot:

  • 17:00 – 18:00 Workshop Plagiate vermeiden durch korrektes Zitieren mit Citavi, Zotero & Co (KIT-Bibliothek)
  • 18:00 – 19:00 Workshop Methodisches Arbeiten und Dokumentieren als Teil Guter wissenschaftlicher Praxis: Das Forschungsjournal (HoC-Methodenlabor)
  • 19:00 – 20:00 Workshop Richtiges Zeitmanagement, um Plagiate zu vermeiden (HoC-Lernlabor)
  • 17:00 – 20:00 Aktive Beratungsstationen zum Schreiben, Lernen, Präsentieren und Recherchieren, beteiligte Einrichtungen: PEBA, KHYS, KIT-Bibliothek, HOC-Methodenlabor, HOC-Lernlabor, HOC-Schreiblabor, Institut für Sport- und Sportwissenschaft, Career-Service, Fakultät für Maschinenbau

Teil III 20:00 – 21:00 Abschlussdiskussion: Gute wissenschaftliche Praxis und Plagiatsprävention

 

Ziele

Nach der Teilnahme am Workshop

  • kennen Sie die inhaltlich, formal und stilistisch gängigen Ansprüche an wissenschaftliche Texte,
  • beherrschen Sie Methoden, wie sie Ihre eigene Arbeitsweise verbessern können, z.B. um Plagiate zu vermeiden,
  • haben Sie ein Gespür für wissenschaftliche Formulierungen,
  • sind Sie in der Lage, Ihren Text sinnvoll und mit aussagekräftigen Überschriften zu gliedern,
  • wissen Sie, wie Sie Abbildungen und Tabellen korrekt in einen wissenschaftlichen Text einbinden.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des HoC-Lehrangebotes: Tagesworkshops sind ohne Anmeldebeschränkung (=Anzahl der Workshops) frei wählbar. Informationen zu Anmeldeverfahren und zur ECTS-Vergabe finden Sie unter WORKSHOPS

 

ANMELDUNG

Workshop im Rahmen der Langen Nacht der Abschlussarbeit 7: Plagiatsprävention durch korrektes wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben