Veranstaltungsdetails (S/B)

Data Literacy: Online-Umfragen entwickeln und umsetzen


WS 23/24 | LVNr.: WS239003028 | Block (B)
Format: Präsenz
Sprache: Deutsch
Freie Plätze: 16
DozentIn: Moser, Carolin
Mäs, Michael
Herrmann, Sarah

Derzeit keine Anmeldung möglich!

Anmeldezeitraum Losverfahren:

12.10.23 – 19.10.23

Bei freien Plätzen – Anmeldung möglich bis:
06.02.24 23:00 UHR

Data Literacy steht für die Kompetenz eines sicheren und reflektierten Umgangs mit Daten. Oft werden sensible und persönliche Informationen unbewusst ,innerhalb eines Klicks‘ freigegeben. Daten besitzen aber mitunter einen sehr hohen Wert, umso mehr liegt es in der Verantwortung forschender Personen, mit Daten sensibel, kritisch und reflektiert umzugehen. Dieses Seminar will den professionellen Umgang mit Daten beleuchten und Methoden vermitteln, die dabei helfen, valide Ergebnisse zu generieren. Dazu gehören u. a. die Formulierung einer Forschungsfrage, das Aufstellen einer Hypothese, die Bestimmung geeigneter Variablen, die Konstruktion eines Fragebogens bis hin zur Auswahl der passenden Software. Um das Forschungsvorhaben erfolgreich meistern zu können, werden in diesem Kurs die Grundlagen zur Durchführung einer (online) Befragung vermittelt und an Praxisbeispielen besprochen.

Nach dem Kurs:

• Kennen Sie die methodischen Grundlagen zur Durchführung einer (online) Befragung (Grundbegriffe, Umfrageprozesse etc.)

• Hatten Sie Einblicke in die Survey Methodologie (Messtheorie, Gütekriterien, Umgang mit standardisierten Designs)

• Kennen Sie die Grundlagen des Datenschutzes bei Umfragen.

• Erhielten Sie Einblicke in laufende Projekte und abgeschlossene Befragungen am KIT

• Konnten Sie Ihr Wissen in ersten praktischen Übungen ausprobieren.

• Konnten Beispielumfrage in einer Befragungssoftware umsetzen.

Wichtig: Dieser Kurs umfasst neben dem Seminartag eine Selbststudiumphase (Ilias Module) im Zeitraum vom 05.02.-18.02.24

Arbeitsaufwand:

1 ECTS: aktive Teilnahme am Seminar und Absolvieren der Online-Module (ca. 24 Stunden selbstständige Arbeit)

2 ECTS: aktive Teilnahme am Seminar, Absolvieren der Online-Module (ca. 24 Stunden selbstständige Arbeit) und Übernahme einer Transferaufgabe (wird im Kurs bekanntgegeben)

Dozierende:

Sarah Herrmann ist Kulturwissenschaflterin. Ihre Liebe zu Daten und Befragungen entstand in ihrem Studium (EUKliD/ Nebenfach Soziologie) und wurde durch die Tätigkeit im Methodenlabor des House of Competence bekräftigt. Mit paralleler Weiterbildung zur Systemischen Beraterin, ist sie auch als Coach in unterschiedlichen Kontexten tätig. Aktuell arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Schnittstelle des House of Competence (HOC) und des Qualitätsmanagements des KIT an der Konzeption eines Data Literacy Moduls „survey@kit“ für Studierende im Bereich Befragungen.

Michael Mäs ist stolzer Soziologe. Seine Forschung beschäftigt sich mit komplexen Systemen wie sozialen Netzwerken im Internet, die er mit formalen Ansätzen und quantitativen Methoden der Sozialforschung (Umfragen, Netzwerkanalyse, Labor- und Feldexperimente) untersucht. Er publiziert u. a. in der Soziologie, der Ökonomie, der Physik, der Biologie und der Informatik.

Carolin Moser ist begeisterte Kommunikationswissenschaftlerin und liebt es, ihre Begeisterung für Kommunikation und das notwendige Know-how zur methodologischen Erforschung kommunikations- und sozialwissenschaftlicher Phänomene mit anderen zu teilen. Aktuell arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Schnittstelle des House of Competence (HOC) und des Qualitätsmanagements des KIT an der Konzeption und Etablierung eines Instruments für Kurzumfragen zur Steigerung der studentischen Partizipation.

22.02.2024 09:00 Uhr – 22.02.2024 17:30 Uhr (30.95 Seminarraum Forum A und B)