Interkulturelle Kompetenz für alle
[WS 19/20] [LVNr.: 9002023] [Block (B)]

Derzeit keine Anmeldung möglich

Dozent*in:
Opielka, Dipl. Soz. Birgit

Anmeldezeitraum (Losverfahren):
01.10.19 (12:00 Uhr) -
10.10.19 (12:00 Uhr)

Bei offenen Plätzen - Anmeldung möglich bis:
Derzeit nicht möglich

0
Freie Plätze

Wildcard: Einfach hingehen! Beim ersten Termin der Veranstaltung werden nicht besetzte Plätze direkt vergeben.

24.01.2020 10:00 Uhr - 24.01.2020 18:00 Uhr (30.95 Seminarraum Forum A und B)
25.01.2020 10:00 Uhr - 25.01.2020 18:00 Uhr (30.95 Seminarraum Forum A und B)

Nicht nur sprachliche Hürden erschweren einem manchmal den Zugang zu einer anderen Kultur. Oft noch weitreichender sind Missverständnisse aufgrund anderer kultureller Werte, Vorstellungen und Handlungsweisen. Und diese haben Folgen für unsere Kommunikation und unseren Umgang miteinander.

Damit das gemeinsame Studium und das spätere Berufsleben noch besser gelingen, kann es hilfreich sein, wenn wir uns mit Ähnlichkeiten und Unterschieden von Kulturen beschäftigen. So haben wir die Chance die Gemeinsamkeiten und die jeweils anderen Perspektiven auf die Welt zu nutzen.

Hier einige Inhalte: Kulturdimensionen und -standards, interkulturelle Überschneidungssituationen, Fragen zu Studium&Beruf: Welche Lehr- und Lerntraditionen gibt es in meiner und der deutschen Kultur? Wie gehe ich mit Kritik und Feedback um? Wie mit Hierarchien? Wie hole ich mir Unterstützung von Lehrenden? Was ist der Unterschied zwischen einem direkten und indirekten Kommunikationsstil? Was ist ein "Kulturschock" und wie gehe ich mit ihm um? Diese und viele andere Fragen werden wir in diesem interaktiven 2-tägigen Seminar beantworten.

Mithilfe von theoretischem Input, Übungen zum Werteverständnis und Perspektivwechsel, abwechslungsreichen Gruppen- und Einzelaufgaben werden Sie sich grundlegende interkulturelle Fähigkeiten erarbeiten. Und natürlich bleibt viel Zeit für Ihre Fragen!

Die Teilnehmer*innen

  • können grundlegende und vertiefte theoretische Einsichten in das Thema „Interkulturelle Kompetenz“ nachvollziehen;
  • kennen die in der interkulturellen Management-Theorie gängigen Kulturdimensionen und -standards;
  • sind sich der eigenen kulturellen Prägungen, Einstellungen und Erfahrungen bewusst;
  • sind mittels Übungen und dem direkten kommunikativen Austausch mit anderen (internationalen) Studierenden in der Lage, ihre Prägungen, Einstellungen und Erfahrungen differenzierter als zuvor zu reflektieren;
  • können in interkulturellen Begegnungen flexibler reagieren;
  • sind über das Führen eines Interkulturalitäts-Journals (schriftlich) in der Lage, aufmerksamer für interkulturelle Begegnungen zu sein und sich weiterführend mit den Inhalten und der eigenen Haltung auseinanderzusetzen (optional).

1 ECTS: Aktive Teilnahme

2 ECTS: zusätzliche Bearbeitung einer weiterführenden Transferaufgabe

Anmeldung (Losverfahren) vom 01. - 10. Oktober 2019 unter studium.hoc.kit.edu