MOOCen gegen chronisches Aufschieben
[WS 19/20] [LVNr.: 9001071] [Block (B)]

Derzeit keine Anmeldung möglich

Dozent*in:
Dominok, Eliane

Anmeldezeitraum (Losverfahren):
01.10.19 (12:00 Uhr) -
10.10.19 (12:00 Uhr)

Bei offenen Plätzen - Anmeldung möglich bis:
17.10. 09:30 UHR

3
Freie Plätze

Wildcard: Einfach hingehen! Beim ersten Termin der Veranstaltung werden nicht besetzte Plätze direkt vergeben.

24.10.2019 09:45 Uhr - 24.10.2019 13:00 Uhr (KIT-Bibliothek, Geb. 30.51, Vortragsraum 3. OG)
11.12.2019 09:45 Uhr - 11.12.2019 13:00 Uhr (KIT-Bibliothek, Geb. 30.51, Vortragsraum 3. OG)
05.02.2020 09:45 Uhr - 05.02.2020 13:00 Uhr (KIT-Bibliothek, Geb. 30.51, Vortragsraum 3. OG)

Es handelt sich um ein Training gegen das chronische Aufschieben wichtiger, aber (subjektiv) unangenehmer Aufgaben. Das Seminar ist als Online-Training konzipiert, die Trainingsinhalte werden vorwiegend auf Ilias via Video vermittelt. Die Inhalte sollen Sie aber anhand von Arbeitsmaterialien (wöchentlichen Übungen) vertiefen und anwenden lernen. Zusätzlich finden drei Präsenztermine statt. Hier sollen offene Fragen zum Training geklärt, Probleme besprochen und einzelne Trainingsinhalte vertieft werden.

Das Angebot richtet sich an Studierende aus allen Fachbereichen, die sich in den kommenden Wochen auf eine Prüfung vorbereiten oder mit dem Schreiben einer Bachelor- Master- oder Hausarbeit beschäftigt sind und die sich selbst als aufschiebend bezeichnen. Da es sich um ein intensives Training handelt, ist die Veranstaltung nur für Studierende geeignet, die ein ernsthaftes Interesse daran haben, an ihrem Aufschiebeverhalten tatsächlich etwas zu verändern.

Die Teilnehmer verstehen die jeweils erlernten Methoden der Selbstregulation bzw. Selbstkontrolle und können diese selbständig anwenden.

2 ECTS: Teilnahme am MOOC sowie fristgemäße Einreichung der obligatorischen Übungsaufgaben

3 ECTS: wie für 2 ECTS + fristgerechte Einreichung einer Hausarbeit oder differenzierte Evaluation des MOOC

Das Angebot richtet sich an Studierende aus allen Fachbereichen, die sich in den kommenden Wochen auf eine Prüfung vorbereiten oder mit dem Schreiben einer Bachelor- Master- oder Hausarbeit beschäftigt sind und die sich selbst als aufschiebend bezeichnen. Da es sich um ein intensives Training handelt, ist die Veranstaltung nur für Studierende geeignet, die ein ernsthaftes Interesse daran haben, an ihrem Aufschiebeverhalten tatsächlich etwas zu verändern.

Werden im Seminar bekannt gegeben.

Anmeldung (Losverfahren) vom 01. - 10. Oktober 2019 unter studium.hoc.kit.edu