Forschendes Lernen (MA Päd., HoC)
[WS 19/20] [LVNr.: 5012190] [Seminar (S)]

Derzeit keine Anmeldung möglich

Dozent*in:
Langemeyer, Ines

Anmeldezeitraum (Losverfahren):
01.10.19 (12:00 Uhr) -
10.10.19 (12:00 Uhr)

Bei offenen Plätzen - Anmeldung möglich bis:
11.10. 12:00 UHR

9
Freie Plätze

Wildcard: Einfach hingehen! Beim ersten Termin der Veranstaltung werden nicht besetzte Plätze direkt vergeben.

14.10.2019 09:45 Uhr - 14.10.2019 11:15 Uhr (40.40 SR 101)
21.10.2019 09:45 Uhr - 21.10.2019 11:15 Uhr (40.40 SR 101)
28.10.2019 09:45 Uhr - 28.10.2019 11:15 Uhr (40.40 SR 101)
04.11.2019 09:45 Uhr - 04.11.2019 11:15 Uhr (40.40 SR 101)
11.11.2019 09:45 Uhr - 11.11.2019 11:15 Uhr (40.40 SR 101)
18.11.2019 09:45 Uhr - 18.11.2019 11:15 Uhr (40.40 SR 101)
25.11.2019 09:45 Uhr - 25.11.2019 11:15 Uhr (40.40 SR 101)
02.12.2019 09:45 Uhr - 02.12.2019 11:15 Uhr (40.40 SR 101)
09.12.2019 09:45 Uhr - 09.12.2019 11:15 Uhr (40.40 SR 101)
16.12.2019 09:45 Uhr - 16.12.2019 11:15 Uhr (40.40 SR 101)
23.12.2019 09:45 Uhr - 23.12.2019 11:15 Uhr (40.40 SR 101)
13.01.2020 09:45 Uhr - 13.01.2020 11:15 Uhr (40.40 SR 101)
20.01.2020 09:45 Uhr - 20.01.2020 11:15 Uhr (40.40 SR 101)
27.01.2020 09:45 Uhr - 27.01.2020 11:15 Uhr (40.40 SR 101)
03.02.2020 09:45 Uhr - 03.02.2020 11:15 Uhr (40.40 SR 101)

Am Beispiel der Grundlagen forschenden Lernens entwickeln die
Studierenden eigene Lehrvideos. Die didaktischen Möglichkeiten,
Informationen darzustellen, Aha-
Effekte medial zu gestalten und Neugier zu wecken, werden in
einzelnen Schritten erarbeitet. Danach arbeiten die Studierenden
in Gruppen mit verschiedenen Apps für die Lehrvideo-
Produktion. Diese Phase findet in Blockveranstaltungen in Abspra
che mit den Studierenden statt.

Die Studierenden können

- Anwendungen des forschenden Lernens wissenschaftlich identifizieren, analysieren und aus diesem Verständnis heraus anwenden und gestalten

- Verwissenschaftlichungsprozesse in verschiedenen Bereichen aufdecken und analysieren und deren Auswirkungen einschätzen und die daraus abzuleitenden Konsequenzen für die angewandte Gestaltung nutzen

- digitale Technologien und Medien in der beruflichen Arbeit untersuchen und an der pädagogisch ausgerichteten Gestaltung mitwirken.

Überfachliche Kompetenzen:

Die Studierenden können
- das wissenschaftliche Arbeiten mit angewandten Aufgabenstellungen verbinden und Zusammenhänge zwischen Theorie und Praxis herstellen. ?

Bereitschaft, sich mit den Grundlagen forschenden Lernens ausei
nanderzusetzen und sich in Fragen der didaktischen Gestaltung v
on Lehrvideos zu vertiefen.

Hauptliteratur: Kuhn, D. (1989). Children and Adults as Intuitive Sc
ientists. Psychological Review, 96 (4), 674-698.

Anmeldung (Losverfahren) - nur für  HoC - SQ-Studierende erforderlich -  vom 01. - 10. Oktober 2019 unter studium.hoc.kit.edu