Wann:
8. November 2019 um 9:00 – 18:00
2019-11-08T09:00:00+01:00
2019-11-08T18:00:00+01:00
Wo:
Geb.30.96, R006
Str. am Forum 3
76131 Karlsruhe
Kontakt:
Kai Aselmeyer

Der Tagesworkshop ist für alle gedacht, die, in der zweiten Hälfte ihres Studiums, eine Standortbestimmung durchführen und sich mit ihrer eigenen Persönlichkeit auseinandersetzen wollen. Die Teilnehmer/innen werden dabei Modelle kennenlernen, die Ihre eigenen und auch die Charaktereigenschaften Ihrer Mitmenschen verständlicher machen. Sie erhalten die Chance, sich intensiv mit sich selbst und eigenen Erfahrungen zu beschäftigen und durch Selbstreflexion, aber auch Feedback für sich ein Stück Klarheit über sich selbst und für ihren weiteren Weg zu finden.

Das Seminar ist besonders praxisnah durch die langjährige Führungsrolle des Dozenten und dessen heutiger Arbeit als Berater und Coach. Hier werden Ihnen die Faktoren nahegebracht, die im Berufsleben noch wichtiger als die fachliche Qualifikation sind:

Personen, Unternehmenskultur, Werte, Rollen und Kommunikation

Es geht um Einblicke in die verschiedenen Rollen, die Berufstätige einnehmen, vom Team-Player bis hin zur leitenden Führungskraft. Die Arbeit in Teams und die dabei auftretenden Dynamiken sowie die Frage, ob man Führung erlernen kann bzw. was eine Führungspersönlichkeit ausmacht, werden hier vertieft. Rollenspiele vermitteln dies besonders nachhaltig.

Ganz im Sinne des Auftrags des House of Competence geht es hier um nicht-fachliche, übergreifende, wert- und handlungsorientierte Persönlichkeits-kompetenzen, die bei jedem/r Berufstätigen, insbesondere jedoch in Führungsverantwortung der entscheidende Erfolgsfaktor sind und ungeheuren Einfluss auf Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens haben.

 

Ziele

Die Studierenden:

  • haben einen Überblick über Rollen und Dynamiken wie sie in Teams und Arbeitsgruppen auftreten
  • wissen, was Führung bedeutet und welche Möglichkeiten eine Führungsrolle bietet
  • bekommen die Chance, sich mit sich selbst, ihren Zielen und Vorstellungen sowie ihrer Persönlichkeit im Hinblick auf einen zukünftigen Einstieg ins Berufsleben und die ersten Berufsjahre auseinanderzusetzen
  • erhalten einen Einblick in die Struktur, Organisation und Kommunikation in der Berufswelt; die Bedeutung von nicht-fachlichen Qualifikationen und dem informellen, nicht-transparenten Beziehungs- und Kommunikationsgeflecht, das über die fachlichen Inhalte hinaus die Zusammenarbeit bestimmt

 

Dozierende/r: Kai Aselmeyer ist Unternehmensberater und Coach. Als langjährige Führungskraft im Daimler Konzern hat der Diplom-Ingenieur (Fachrichtung Allgemeiner Maschinenbau an der TU Darmstadt) erkannt, dass es eher die menschlichen als die fachlichen Probleme sind, die Unternehmen Schwierigkeiten bereiten. Nach Stationen in Israel und den USA arbeitete er zunächst in der IT Branche und sammelte dann Erfahrung in verschiedenen Funktionen wie Produktion, Arbeitsvorbereitung und Entwicklung in der Automobilbranche. Die Leidenschaft für die Themen des agilen Arbeitens, New Leadership und Selbstorganisation veranlasste ihn, sich selbständig zu machen. Als Berater unterstützt er nun Unternehmen in der Optimierung ihrer Arbeitsprozesse, bei Veränderungen und den Themen Führung, Kulturwandel / agile Organisation. Ihm ist es wichtig, dass Studierende außer der fachlichen Ausbildung auch verstehen, welch enorme Rolle die „Soft Skills“ spielen.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des HoC-Lehrangebotes: Tagesworkshops sind ohne Anmeldebeschränkung (=Anzahl der Workshops) frei wählbar. Informationen zu Anmeldeverfahren und zur ECTS-Vergabe finden Sie unter WORKSHOPS

 

ANMELDUNG

Persönlichkeit & Führung