Wann:
16. September 2019 um 9:00 – 17:00
2019-09-16T09:00:00+02:00
2019-09-16T17:00:00+02:00
Wo:
HoC, Geb. 30.96 Seminarraum R006
Straße am Forum 3
76131 Karlsruhe
Kontakt:
Berthold Winkler

Stetiger Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft stellen Unternehmen und Führungskräfte vor große Herausforderungen. Stabilität, Zuverlässigkeit und Sicherheit gelten als traditionelle Orientierung, doch Innovation, Schnelligkeit und Agilität fordern einen neuen „Mindset“. Eine erste Auflösung erfährt dieses Dilemma zweier Welten im Konzept einer „bi-modalen“ Ausrichtung. Nur wer beide Modi in den Change-Prozessen beherrscht, wird erfolgreich und situationsgerecht führen können.

Digital Leadership
– Der Switch von der Top-Down-Führung zum agilen Führen auf Distanz in digitalen Organisationen
– Der „Mindset Shift“ zum „leading innovation“ in Netzwerk-Communities und Führen auf Distanz
– Der „Digital-Leadership-Quadrant“ als neue Führungs-Map

Servant Leadership
– Dienendes Führen in entwicklungsorientierter und verantwortlicher Haltung
– Dialog und Feedback als Kernelemente im Beziehungs-Netzwerk
– Servant Leader und Scrum-Master: Modelle einer dienenden Ermächtigung

Kairos Leadership
– Kairos und Chronos: Modelle des Umgangs mit Zeit, Dynamik und Energien
– Kairos und Zukunft: „Führen aus der Zukunft“ mit „human energy resources“
– Kairos und: Lebensphasen und Generationen; Kraftpotentiale von Führungskräften und Mitwirkenden; Entwicklungsdynamiken in Unternehmen

 

Ziele

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erkunden, erleben, erfahren und reflektieren:
– Drei aktuelle Führungskonzepte mit einer „bi-modalen“ Ausrichtung
– Impulse und Methoden zur persönlichen Erweiterung der Kompetenzen
– Das Spannungsgefüge, in dem die Aufgabe und Funktion exzellenter Führung steht
– Praktische Handlungsmodelle zur weiteren Vertiefung und Praxisvorbereitung

 

 

Dozierende/r: Aufgewachsen zwischen Wald und Wiesen in einer bunten Dorfgemeinschaft erweiterte ich meine Lebenskreise mit aktiver Jugendarbeit und Zivildienst, mit Auslandsreisen und Studien der Theologie und Sozialpädagogik. Lebenslanges Lernen unterstützte ich einige Jahre als Referent für Mitarbeiterfortbildung und aktuell als nebenamtlicher Dozent an Hochschulen. Als Leiter und Geschäftsführer zweier Bildungswerke gestaltete ich den Raum für Herzens-Bildung, Lebens-Kunst und Lebens-Wandel. Ausbildungen in Beratung, Supervision, Coaching, Dialogprozess-Begleitung und Therapie vertieften meine Wahrnehmungen und Selbsterkenntnisse. Zuhören und Inspirieren, Sinn-ieren und Strukturieren gehören zum Werkzeug meiner Begleitung in Grund-Fragen: Wie entdecken wir unsere Berufung? Welchen Sinn und Wert erkennen und geben wir uns in Krisen und Umbrüchen? Als ‚Sinn-Sucher‘ und ‚Fährmann an Übergängen‘ arbeite ich seit 5 Jahren selbstständig in eigener Praxis. Auf der Basis der großartigen Arbeiten von Viktor Frankl und seiner ihm nachfolgenden Schüler*innen und Kolleg*innen (Alfred Längle, Elisabeth Lukas, Boglarka Hadinger u.a.) bilden die Logotherapie und die Existenzanalyse meine zwei Flügel für die ‚Sinn-erkundung‘ als ‚Sinn- & Werte-Coach‘.

 

Diese Veranstaltung ist Teil des HoC-Lehrangebotes: Tagesworkshops sind ohne Anmeldebeschränkung (=Anzahl der Workshops) frei wählbar. Informationen zu Anmeldeverfahren und zur ECTS-Vergabe finden Sie unter WORKSHOPS

 

ANMELDUNG

Digital & Servant Leadership